RhineStream JazzBand

Willi Straub
Klavier, Keyboards, Gesang
1940 - 2015

 

Mehr als 50 Jahre war Willi Straub in zahlreichen Gruppierungen der Region aktiv, und doch wird sein Name außerhalb der Musikszene nur wenigen etwas sagen - allenfalls den vielen zufriedenen Veranstaltern, die ihn als Alleinunterhalter oder mit Band engagierten. Nun starb Willi Mitte November 2015 im Alter von nur 75 Jahren, nachdem man im Juli unheilbar Krebs diagnostiziert hatte.

Von Hause aus war Willi Straub eigentlich Jurist mit eigener Kanzlei in Heidelberg, doch Musik war seine Leidenschaft, so dass er den Beruf bald nur noch nebenher ausübte und später ganz aufgab. Er galt als ungemein vielseitig und gehörte somit zu einer leider aussterbenden Musikergeneration. Willi hatte nahezu das gesamte Spektrum des Jazz im Repertoire, aber auch die breite Palette der Unterhaltungsmusik bis hin zur aktuellen Popmusik, nicht zu vergessen seine Kenntnisse der klassischen Klavierliteratur. Sein langjähriger Wegbegleiter, der bekannte Saxofonist Fritz Neidlinger, bezeichnet ihn zutreffend als "Vollblutmusiker", der in allen Genres zuhause war. 

Willi-Straub_sw.jpg (217596 Byte)

Dank einer soliden Musikausbildung konnte er folglich überall mitspielen: er begleitete Ike und Tina Turner in US-Clubs, tourte mit den Schlagersängern Nina und Mike oder Tony Christie und spielte in Dixieland Jazzbands ebenso wie in Tanzorchestern. Dank seiner fundierten Klavierausbildung machte es ihm auch keine Mühe, Klassikkonzerte auf Kreuzfahrtschiffen zu geben.

In der RhineStream Band spielte er seit Ende der 80er Jahre immer wieder einmal mit und ist auch auf einigen unserer Live-CDs zu hören. Wir haben einen guten Freund verloren, den wir in bester Erinnerung behalten.

(Beitrag enthält auch einige Passagen aus dem Nachruf der Rhein-Neckar-Zeitung vom November 2015)

 

Zu den anderen Seiten unserer Homepage:

Erste Seite   Allg. Infos   Gäste   Presse   Referenzen   Aktuell   CDs   Kontakt   Termine   Galerie