RhineStream JazzBand

Fritz Münzer
Saxophone; Flöte; Klarinette
12.09.1934  - 04.06.2007

 

Von 1987 bis 2000 war Fritz Münzer ständiger Stammgast der Band - auf insgesamt vier unserer CDs ist er zusammen mit seiner Frau, der bekannten Sängerin Peggy Drake (gest. 2006), zu hören. Erst als er gesundheitlich nicht mehr so vital wie früher auf der Bühne agieren konnte, zog er sich etwas zurück.

Mit Fug und Recht darf man Fritz Münzer als die "Vaterfigur" der gesamten Jazzszene im Rhein-Neckar-Raum bezeichnen. Durch seine Musik, seine Persönlichkeit, sein pädagogisches Geschick und seine Lebensart hat er wie kaum ein Zweiter den regionalen Jazz über Jahrzehnte hinweg geprägt. All' seine Formationen waren auf regionaler Ebene sozusagen eine Schule des Jazz - ein wenig so wie etwa Art Blackey's Jazz Messengers in den USA.

Der gebürtige Mannheimer zählte zu der heute legendären Nach- kriegsgeneration, die sich den Sound des Bebop angeeignet und dafür ein Publikum erschlossen hat. Dennoch war er in fast allen Jazzstilen zuhause und konnte bei Berdarf auch ein waschechtes Sidney Bechet New Orleans-Solo hinzaubern.

 

 

 

 

 

 

 

Seine Karriere als Profimusiker begann er 1956 in der Combo des legendären Tenorsaxophonisten Hans "Doddler" Laib, wo außerdem noch Charly Mayer (p), Horst Seidelmann (dr) und Wolfgang Wagner (b) spielten.  Dort fand er unter dem Einfluss von Cannonball Adderley und Benny Golson zu seinem eigenen Stil: einer Verbindung von hitziger Blues-Expressivität und abstrakter Bop-Phrasierung. Fritz Münzer galt schon bald als der "schwärzeste" unter den Musikern der regionalen Szene; seine Mischung aus Intellekt und Bodenständigkeit war einzigartig.

Seine erste eigene Band gründete Münzer 1959 mit dem Posaunisten Rudi Fuesers, Kiki Kirstätter am Bass, Cherry Kichgessner (p) und Joe Hackbarth (dr). Eine wahre Supergruppe hatte er 1961 bis1962, mit späteren Stars wie dem Trompeter Manfred Schoof, dem Pinaisten Joe Haider, Eric Peter (Bass) und dem Ausnahmeschlagzeuger Hartwig Bartz. Erst 42 Jahre später wurde eine sensationelle CD dieser Band veröffentlicht. In einer seiner nachfolgenden Gruppen spielte unser Bassist Rudi Egner jahrelang mit, zeitweise bis zu 200 Gigs pro Jahr, oft dabei auch Werner Poehlert (g) und Klaus Nagel (g), letzterer Gründer der allseits bekannten Band "Joy and the Hit Kids".

In den 70er Jahren zog sich Münzer etwas aus der Jazzszene zurück und und arbeitete vermehrt als Arrangeur und Komponist; er schrieb so viele sekunden-kurze Werbemusikern, dass er eine ganze CD damit veröffentlichen konnte. Jazzaufnahmen entstanden damals u.a. mit Wolfgang Lauth (p).

Anfang der 80er Jahre gründete er ein "Swingtett" mit unserem früheren Pianisten Udo Hirsch und wiederum mit Rudi Egner am Bass. Daneben spielte er in der Speyerer Oldtime-Gruppe "Second Hand Dixie Band", für die er mehrere Dixietitel komponierte (auch mit deutschen Texten, die er selbst sang) und auf LP veröffentlichte. In dieser Formation saß der Pianist Pit Saeger am Piano und Freddie Münster spielte eine Zeit lang Klarinette. Ab 1987 wirkte Fritz Münzer dann auch als gern gesehener Gaststar in der RhineStream Band mit.

Etwa zeitgleich leitete er als Lehrbeauftragter der Uni Mannheim sein College-Jazz-Ensemble, bei dem er mit Musikern zusammen spielte, die seine Enkel hätten sein können, etwa Thomas Siffling (tp), Christian Eckert (g), Olaf Schönborn (as), Lars Binder (dr), Tanja Mathias (p) oder Anke Helfrich (p). Mit Musikern dieses Ensembles gründete er das Fritz Münzer Tentett und nahm 2000 die CD "blue ideas" auf, veröffentlicht auf dem eigenen Label  JAZZ'n'ARTS. 

In seiner letzten Formation "Two Generations" spielten neben einigen der o.g. Jungstars auch bekannte "Altmeister" der Mannheimer Jazzszene mit, etwa Jochen Brauer (saxes/fl/cl/voc), Wolfgang Lauth (p)  oder Horst Seidelmann am Schlagzeug. 

Wir alle werden Fritz Münzer vermissen, als Musiker, Mensch und Anekdotenerzähler.

(Beitrag enthält auch einige Passagen aus dem Nachruf von Georg Spindler im MM vom 5.06.2007)

 

Poehlert_Muenzer.jpg (149772 Byte)
Werner Poehlert und Fritz Münzer 1962

Denu_Seidelmann_Muenzer_Wagner.jpg (193602 Byte)
Denu, Seidelmann, Münzer und Wagner 1962

 

Bilder von einem seiner letzten öffentlichen Auftritte 2006

 

Zu den anderen Seiten unserer Homepage:

Erste Seite   Allg. Infos   Gäste   Presse   Referenzen   Aktuell   CDs   Kontakt   Termine   Galerie